Berichte

Testzentrum Wildeck bleibt!

Liebe Wildecker:innen,

das Testzentrum bleibt auch nach dem 11.Oktober 2021 geöffnet und steht weiterhin für die Bevölkerung zur Verfügung. 

Nach dem erfolgten Umzug in das DRK-Haus (Lindenstraße 16 in Obersuhl) und den entsprechenden Systemanpassungen (Umzug und neue Testverordnung) können ab sofort Termine wie gewohnt online gebucht werden. 

Zu den wesentlichen Neuerungen der Verordnung zählt, dass bisherige Testungen, die für alle Bürgerinnen und Bürger bisher kostenfrei erfolgt sind ab Montag kostenpflichtig werden.

Zu kostenlosen Schnelltests sind nach der neuen Testverordnung dann folgende Personengruppen berechtigt: Personen vor Vollendung des zwölften Lebensjahres, Schwangere, Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht geimpft werden konnten oder zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen teilnehmen sowie Personen, die sich zum Zeitpunkt der Testung aufgrund einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Absonderung befinden, wenn die Testung zur Beendigung der Absonderung erforderlich ist. Bitte führen Sie dazu den entsprechenden Nachweise mit (Schülerausweis, Personalausweis, Mutterpass, etc.)

Gestetet wird in der Woche vom 11. - 17. Oktober am 14. und am 16. Oktober (Donnerstag und Samstag)

Ab dem 18. Oktober werden die Testzeiten angepasst, dann erfolgen die Testungen im Testzentrum Wildeck Montag, Mittwoch, Freitag in der Zeit von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr und Samstag von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr.

Damit wird eine entsprechende gute Abdeckung vor allem für mögliche Krankenhaus- oder Arztbesuche, Besuche in Pflegeheimen, Friseuren, Freizeitveranstaltungen etc. über die Woche hinweg gewährleistet.

Bereits in den vergangenen Wochen gingen im Testzentrum immer wieder Anfragen ein, wenn Veranstaltungen mit 3G-Regeln geplant sind oder diese eingehalten werden müssen. Sprechen Sie hierzu im Vorfeld gerne das Testzentrum an, hier werden sicherlich Lösungen gefunden, um auch hier alle an den Veranstaltungen teilhaben zu lassen.

Testergebnisse sind in CORONA-Warn-App und auch in die Luca-App auf Wunsch direkt einzutragen. Dies muss bei der Anmeldung direkt angeklickt werden. Eine Eintragung im Nachgang ist nicht möglich.

Anmeldung wie gewohnt über: apo-schnelltest.de/testzentrum-obersuhl oder per Rufnummer: 0151/74535533

Wir bitten um Beachtung.

Umzug Testzentrum Wildeck

Liebe Wildecker:innen, 

das gemeindliche Testzentrum ist umgezogen. 

Ab Donnerstag (30.09.2021) werden die Testungen im Testzentrum Wildeck (im DRK OV Obersuhl), Lindenstraße 16, 36208 Wildeck-Obersuhl durchgeführt. Die Anmeldung erfolgt wie gewohnt online, per Telefon​ oder spontan in den angegebenen Öffnungszeiten des Testzentrums bis zum 09. Oktober 2021. Bitte beachten Sie, dass derzeit noch die Systemumstellung läuft, daher kann es vorkommen, dass auf der Terminbestätigung noch die Anschrift des Bürgerhauses vermerkt ist. 

​Die aktuellen Öffnungszeiten des Testzentrum Wildeck: 

​Donnerstag 17:00 - 19:30 Uhr / Samstag 10:00 - 14:00 Uhr

Anmeldungen wie gewohnt unter: apo-schnelltest.de/testzentrum-obersuhl oder per Telefon unter der Rufnummer: 0151/74535533.

Den vielen ehrenamtlichen Helfer:innen in unserem Testzentrum danken wir weiterhin ganz herzlich für ihren Einsatz in unserer Gemeinde und hoffen, dass wir gemeinsam gut durch den Herbst kommen werden. 

Über die Änderungen der Testungen ab dem 11. Oktober 2021 (Wegfall der kostenfreien Testungen) und die damit verbundenen Informationen rund um das Testzentrum Wildeck wird dann entsprechend informiert. 

Wir bitten um Beachtung. 

Warnung vor Telefonbetrug!

Wir haben von Kundinnnen und Kunden der Gemeindewerke Wildeck vermehrt die Mitteilung über dubiose Telefonanrufe erhalten, bei denen sie aufgefordert wurden, ihre Zählernummern mitzuteilen. Diese Anrufer handeln nicht im Auftrag der Gemeinde Wildeck oder Gemeindewerke Wildeck. Bitte geben Sie Ihre Zählernummer nicht telefonisch weiter!
Bei Fragen steht Ihnen Frau Rönick (Tel. 06626/920015) von den Gemeindewerken Wildeck gerne zur Verfügung. 

Ähnliche Fälle wurden auch bei der EAM Netz gemeldet. Die EAM Netz ist Betreiber der Stromnetze in den Wildecker Ortsteilen Bosserode, Hönebach, Raßdorf und Richelsdorf und bitten ebenfalls keine Zählernummern telefonisch zu übermitteln. Falls Sie einen solchen Anruf erhalten haben, können Sie sich an die kostenlose Service-Hotline der EAM Netz (Tel. 0800 32 505 32) wenden.

Altpapier- AZV stellt kostenlose blaue Altpapiertonnen bei Mehrmengen bereit

Pressemitteilung des Abfallwirtschaftszweckverband Hersfeld-Rotenburg (AZV) vom 19.08.2021

Der Abfallwirtschaftszweckverband Hersfeld-Rotenburg (AZV) hat festgestellt, dass in letzter Zeit die Beistellmengen an Papier, Pappe und Kartonagen, die neben der blauen Altpapiertonne zum monatlichen Abholtermin bereitgestellt werden, massiv zugenommen haben. Die Entsorgung dieser zusätzlichen Mengen stellt eine große zusätzliche Arbeits- und Gesundheitsbelastung für die Lader des Entsorgungsunternehmens dar. Zudem ist es auch satzungsgemäß erforderlich, die Altpapiermengen in den bereitgestellten blauen Tonnen zur Abholung bereit zu stellen.

Der AZV bittet daher dringend, dass diese Zusatzmengen von Altpapier in die Blaue Altpapiertonne befüllt werden. Besonders betroffen sind die Grundstücke, an denen permanent mehr Altpapier anfällt und die Tonnenkapazität augenscheinlich nicht mehr ausreichend ist.

Für diese Fälle können weitere blaue Papiertonnen ohne zusätzliche Kosten je Stellplatz beim AZV bestellt werden. Standardgemäß wird jedes angeschlossene Grundstück mit einer 240- Liter Papiertonne ausgestattet. Auch 120-Liter Tonnen oder 1.1-cbm Container stehen unseren Kundinnen und Kunden kostenfrei zur Verfügung.

Bei der Bereitstellung zur Abholung sollen die Altpapiertonnen auch frei zugänglich neben die anderen Wertstofffraktionen gestellt werden, damit die Lader problemlos die Tonnen bzw. Behältnisse für Altglas entleeren können.

Lose Altpapier- oder Kartonagemengen, die zur Abholung bereitgestellt werden ohne dass eine blaue Tonne befüllt wurde oder zur Leerung bereitsteht, werden grundsätzlich nicht mitgenommen. Leider wurde vermehrt festgestellt, dass besonders größere Pappe und Kartonagen einfach neben die blaue Tonne gestellt werden, ohne dass diese gefüllt sind. Diese Kartonagen sind zu zerkleinern und in die Blaue Tonne zu befüllen.

Größere Mengen Altpapier und Kartonagen können auch direkt im Entsorgungszentrum Hersfeld-Rotenburg in Ludwigsau oder bei der Fa. Fehr-Knettenbrech, Am Ententeich 11 in Bad Hersfeld kostenlos abgegeben werden. Dies empfiehlt sich z.B. bei Umzügen, Hausräumaktionen oder sperrigen Kartonagen, deren Mengen nicht in die Blaue Tonne passen.

Die Blaue Tonne wird im Rahmen der Wertstoffsammlung einmal pro Monat geleert. Die Termine dazu entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Müllkalender oder unserer Internetseite www.azv-hef-rof.de

L 3248: Schadstellenbehebung zwischen Richelsdorf und Blankenbach

Pressemitteilung von Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement

Eschwege, 14. September 2021

Seit Mitte Juli erneuert Hessen Mobil die Landesstraße 3248 in der Ortsdurchfahrt von Wildeck-Richelsdorf grundhaft auf einer Länge von rund

1,1 Kilometern. Die ersten beiden Bauabschnitte im Zuge dieser Maßnahme mussten unter Vollsperrung der Ortsdurchfahrt durchgeführt werden. Jetzt gibt es gute Nachrichten: Im Laufe des morgigen Mittwoch, 15. September wird der zweite Bauabschnitt abgeschlossen. Somit kann auch die Vollsperrung in der Ortsdurchfahrt aufgehoben werden. Die Umleitungsstrecke entfällt und Verkehrsteilnehmende können wieder durch Richelsdorf fahren.

Am darauffolgenden Donnerstag, 16. September beginnt dann der dritte und finale Bauabschnitt der Maßnahme. Voraussichtlich zwei Tage lang saniert Hessen Mobil Schadstellen, die punktuell auf der L 3248 zwischen Richelsdorf und dem Sontraer Stadtteil Blankenbach auftreten. Um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmenden sowie der Mitarbeitenden auf der Baustelle zu gewährleisten, wird die Strecke voll gesperrt. Die Umleitung für Pkw von, beziehungsweise nach Blankenbach, erfolgt währenddessen in beide Richtungen über Wölfterode, Nentershausen und Süß und ist ausgeschildert.

Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis.

Mehr    über    Hessen    Mobil   unter   www.mobil.hessen.de   und   unter www.verkehrsservice.hessen.de

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.