Berichte

Informationen zur Wasserabrechnung 2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

vermehrt haben uns Anrufe und Anfragen erreicht, warum der monatliche Abschlag im Jahr 2021 höher ist, obwohl der Verbrauch im Jahr 2020 nicht gestiegen ist. Dies resultiert daraus, dass im Jahr 2021 nur 10 anstatt bisher 11 Abschläge erhoben werden. In den vergangenen Jahren war Ende Februar der Abrechnungsbetrag und der erste Abschlag fällig. In diesem Jahr ist der Abrechnungsbetrag für die Abrechnung 2020 am 26.02.2021 fällig, der erste Abschlag ist dann am 31.03.2021 fällig.

Altglas nur in festen Behältern zur Abholung bereitstellen

Pressemitteilung Abfallwirtschafts-Zweckverband Landkreis Hersfeld-Rotenburg (AZV) vom 18.01.2021:

Altglas nur in festen Behältern zur Abholung bereitstellen

Im Zuständigkeitsbereich des Abfallwirtschafts-Zweckverband (AZV) wird einmal im Monat Altglas zusammen mit Papier und gelben Sack im Holsystem kundenfreundlich direkt vor den Grundstücken abgeholt.

Der Entsorger des Altglases, die Fa. Fehr-Knettenbrech, hat festgestellt, dass das Altglas in letzter Zeit vermehrt in nicht geeigneten Behältern, z.B. Plastiktüten oder Pappkartons, zur Abholung bereitgestellt wird und dies Probleme während der Abholung verursacht.

Da die Kunststofftüten nach der Leerung des Glases nicht mit entsorgt werden, bleiben die Tüten vor dem Grundstück zurück und können leicht weggeweht werden. Pappkartons eignen sich ebenfalls nicht zur Bereitstellung des Altglases, da diese bei Regen aufweichen und das Altglas beim Anheben am Boden durchbricht.

Plastikwannen, Holzgefäße sind dagegen feste Behältnisse, die sich für die Bereitstellung und reibungslose Entsorgung des Altglases eignen. Die Behältnisse sind am Abend vor dem Leerungstag vor das Grundstück zu stellen.

Fensterglas oder Spiegel werden bei der Altglassammlung nicht mitgenommen, da es sich nicht um Verpackungsglas handelt. Lediglich Hohlglas (Flaschen) wird bei der Altglassammlung mitgenommen.

Wir möchten auch darauf hinweisen, dass nach erfolgter Leerung die Altglasbehälter vom Bürgersteig bzw. der Straße geholt werden müssen.

Die Abfuhrtage von Altglas im Januar in Ihrer Stadt oder Gemeinde finden Sie im AZV-Müllkalender und auf der AZV-Homepage (www.azv-hef-rof.de).

Vorsicht vor Telefonanrufen wegen Stromabstellung

Wildeck, 26.01.2020 - Derzeit erhalten Wildecker BürgerInnen Anrufe von dubiosen Firmen, die damit Angst verbreiten, ihnen würde der Strom abgestellt werden, weil auf verschiedene Schreiben nicht reagiert wurde. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass seitens der Gemeindewerke Wildeck diese Anrufe nicht erfolgen. Wir bitten die Bevölkerung um erhöhte Vorsicht und weiterhin darum, keinerlei persönliche Daten am Telefon herauszugeben.

Hilfe gesucht: Landkreis Hersfeld-Rotenburg startet dringlichen Aufruf

Hersfeld-Rotenburg, 16. Dezember 2020 – Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg will einen Pool an personellen Kräften schaffen, um stark von der Corona-Pandemie betroffene Altenpflege- und Senioreneinrichtungen gezielt unterstützen zu können. Gesucht werden Personen, die bereit sind, in betroffenen Einrichtungen auszuhelfen sowie Fachpersonal aus dem Pflegebereich.

Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen spitzt sich die Situation in den Alten- und Pflegeeinrichtungen im Kreisgebiet teils drastisch zu. Mittlerweile sind zahlreiche positive Fälle in sechs Einrichtungen bestätigt, die sich auf das gesamte Kreisgebiet verteilen. Allein im Kreisaltenheim in Rotenburg sind nach jetzigem Stand 11 Mitarbeitende und 22 Bewohnerinnen und Bewohner positiv getestet. Die Einrichtung steht noch bis mindestens 22. Dezember unter Quarantäne. Sobald es in einer Einrichtung auf Seiten der Bewohner wie auch in der Belegschaft Corona-erkrankte Personen gibt, drohen personelle Engpässe durch Quarantänisierungsmaßnahmen des Gesundheitsamts oder aufgrund von Krankheitsfällen beim Fachpersonal. Die Betreuung und pflegerische Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner kann mitunter nicht mehr vollständig gewährleistet werden, so die Befürchtung.

Hilfsdienste im Bereich der Pflege übernehmen

Landrat Dr. Michael Koch ruft deshalb die Bevölkerung auf, genau zu überlegen, wer jetzt in welcher Form helfen könne: „Unser dringlicher Aufruf richtet sich an Personen, die in dieser schwierigen Situation unterstützen können. Besonders all diejenigen, die aufgrund ihrer beruflichen Ausbildung in der Lage sind, Hilfsdienste im Bereich der Pflege zu übernehmen. Natürlich können sich auch ausgebildete Pflegefachkräfte melden!“ Die aktuelle Situation erfordere ein großes Maß an Solidarität, um die Krise gemeinsam bewältigen zu können.

In dieser schwierigen Situation stehe man in regelmäßigem und engem Kontakt zu allen Einrichtungen, um schnellstmöglich Unterstützung schicken zu können. Infrage kommen auch Zivildienstleistende oder Personen, die ihren Bundesfreiwilligendienst in der Pflege absolviert haben, ebenso wie Medizinstudierende, die ein entsprechendes Praktikum geleistet haben.

Stellungnahme von Bürgermeister Alexander Wirth zur Sitzung der Gemeindevertretung am 17.12.2020

Liebe WildeckerInnen,

die Gemeindevertretersitzung am 17.12.2020 findet statt!

Vermehrt häufen sich die Anfragen und das Unverständnis, wie dies mit der ab morgen beginnenden Ausgangssperre des Landrates vereinbar ist.

Hier möchte ich auf folgendes hinweisen:

Gemäß des Eskalationsstufenkonzepts des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration greift die Ausgangssperre nicht für haupt- und ehrenamtlich Tätige bei den Sitzungen der kommunalen Gremien.

Die Verwaltung muss auch während der Pandemie handlungsfähig sein und bleiben! Hierzu sind Beschlüsse der gemeindlichen Gremien notwendig. Während im Gemeindevorstand Beschlüsse ohne persönliche Präsenz gefasst werden können, muss bei der Gemeindevertretung für verschiedene Beschlüsse eine Öffentlichkeit hergestellt werden. Diese Öffentlichkeit ist ein sehr hohes rechtliches Gut, welches es auch in einer Pandemie zu schützen gilt.

Da unsere Gemeindevertretung über zwei Bauleitplanungen beschließen muss, welche die Herstellung einer Öffentlichkeit erfordern, ist eine öffentliche Gemeindevertretersitzung unausweichlich.

Während die haupt- und ehrenamtlich Tätigen der Gemeindevertretung verpflichtet sind an der Sitzung teilzunehmen, steht es der Öffentlichkeit frei. Ich appelliere an alle interessierten BürgerInnen: Bleiben Sie in dieser besonderen Zeit zu Hause und schützen Sie dadurch nicht nur sich selbst, sondern auch die Mitglieder der gemeindlichen Gremien.

Mit diesem kleinen Einblick in die komplexe Problematik hoffe ich auf Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Alexander Wirth
(Bürgermeister)

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.