Bei der Gemeinde Wildeck ist schnellstmöglich, jedoch spätestens zum 01. April 2023, eine Vollzeitstelle als

Fachkraft für Abwassertechnik (m/w/d)

in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Aufgabenbereich:

  • Bedienen aller abwassertechnischen Anlagen (Kläranlagen, Pumpwerke, Kanalnetz) sowie Beaufsichtigung, Pflege und Instandhaltung
  • Selbstständige Wartung, Inspektion, Reinigung und Instandsetzung der Anlagen
  • Kontrolle der Anlagenüberwachung
  • Pflege der Außenbereiche, Reinigungstätigkeiten

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik oder eine vergleichbare Qualifikation
  • mindestens Führerscheinklasse BE, wünschenswert Führerscheinklasse CE
  • Bereitschaft zur Arbeitsleistung außerhalb der regulären Arbeitszeiten (z. B. Rufbereitschaft etc.) sowie die Bereitschaft zu Weiterbildungsmaßnahmen
  • Teamfähigkeit, gute fachliche Kompetenz, Zuverlässigkeit, Engagement, Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein
  • Wünschenswert ist ein Wohnsitz in Wildeck bzw. im direkten Einzugsbereich

Das bieten wir Ihnen:

  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz in einer öffentlichen Behörde
  • eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Stunden)
  • Bei Vorliegen der Voraussetzungen eine tarifgebundene Vergütung nach dem TVöD bis hin zur Entgeltgruppe 7 TVöD
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement und Unterstützung von Präventionsmaßnahmen zur Gesunderhaltung der Mitarbeiter (m/w/d)
  • Sozialleistungen, wie zum Beispiel eine betriebliche Altersvorsorge sowie die Möglichkeit im Rahmen einer Entgeltumwandlung ein Jobrad zu erwerben

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31. Dezember 2022 per Post an den

Gemeindevorstand der Gemeinde Wildeck
Eisenacher Straße 98
36208 Wildeck

oder in elektronischer Form (PDF-Dokument) an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Christina Rönick, Tel. 06626 / 920015.

Es sind in gleicher Weise Männer und Frauen aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen werden bei vergleichbarer Qualifikation u. Leistung bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Im Übrigen ist die zu besetzende Stelle in gleicher Weise für alle Geschlechter geeignet, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

Zu spät eingehende oder unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die durch die Bewerbung entstehenden Kosten (Reisekosten und sonstige Bewerbungskosten) nicht erstattet werden. Aus Kostengründen wird darum gebeten, die Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend DSGVO ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages. 

Wir werden Ihre Grunddaten elektronisch in der Bewerberdatenbank der Gemeinde Wildeck erfassen und speichern. Die gespeicherten Daten werden nach Abschluss des Verfahrens unter Wahrung des Datenschutzes vernichtet.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.