Bekanntmachung der Gemeinde Wildeck

Amt für Bodenmanagement
         Homberg (Efze)
- Flurbereinigungsbehörde
-

Hans-Scholl-Straße 6
34576 Homberg (Efze)
Tel.-Nr.: +49(5681)7704-0, Fax-Nr.: +49(5681)7704-2101
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gz.: 23.1-HR-05-26-11-01-B-0001#001

Geplantes Flurbereinigungsverfahren Widdershausen Rohrlache
Verfahrens-Nr.: VF 2611

Öffentliche Bekanntmachung zur
Aufklärung der Beteiligten

über das
geplante vereinfachte Flurbereinigungsverfahren
nach § 86 Flurbereinigungsgesetz (FlurbG)
“Widdershausen Rohrlache“

In Teilen der Gemarkungen Heringen, Widdershausen und Leimbach ist im Bereich der Rohrlache die Durchführung eines vereinfachten Flurbereinigungsverfahrens vorgesehen.
Das geplante Flurbereinigungsgebiet hat eine Größe von ca. 190 ha. Die voraussichtliche Lage ist in der beigefügten Gebietskarte dargestellt.

Ziele des Verfahrens sind u. a. die Zusammenlegung und Neuordnung des in hohem Maße zersplitterten landwirtschaftlichen Grundbesitzes, die Renaturierung des Schwarzen Grabens unter Einbeziehung der umgebenden Gewässersysteme und die bodenordnerische Unterstützung von weiteren Vorhaben des Natur- und Gewässerschutzes sowie des ökologischen Hochwasserschutzes.
Dabei sollen konkurrierenden Nutzungsinteressen durch Maßnahmen der Bodenordnung entflochten werden.

Die gesetzlichen Grundlagen zur Durchführung des Verfahrens bilden das Flurbereinigungsgesetz (FlurbG) sowie das Hessische Ausführungsgesetz zum FlurbG.
Die Anordnung des Verfahrens soll im September 2021 erfolgen.

Gemäß § 5 FlurbG sind die voraussichtlich beteiligten Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer vor Anordnung der Flurbereinigung in geeigneter Weise über das geplante Flurbereinigungsverfahren einschließlich der voraussichtlich entstehenden Kosten aufzuklären.
Aufgrund der aktuellen Pandemielage sollen jedoch größere Veranstaltungen wie Aufklärungsversammlungen vermieden werden.

Eingehende Informationen zur Aufklärung der Beteiligten sind daher auf der Internetseite der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation unter folgendem Link abrufbar: www.hvbg.hessen.de/VF2611 .

Sofern den Beteiligten eine Internetnutzung nicht möglich sein sollte, können entsprechende Unterlagen nach telefonischer Anfrage zugeschickt werden.

Die Öffentliche Bekanntmachung erfolgt in der Flurbereinigungsgemeinde Stadt Heringen (Werra) und in den angrenzenden Gemeinden Wildeck, Friedewald, Philippsthal, Vacha und Werra-Suhl-Tal.

Zusätzlich werden schriftliche Informationen zur Aufklärung der Beteiligten für die Dauer von zwei Wochen nach der Öffentlichen Bekanntmachung zur Einsichtnahme ausgelegt. Die Auslegung erfolgt bei der:

Stadt Heringen (Werra)
Obere Goethestraße 17, Zimmer 1.8
36266 Heringen (Werra)

Gemeinde Wildeck
Eisenacher Straße 98, Zimmer 22
36208 Wildeck

Gemeinde Friedewald
Motzfelder Straße 12, Zimmer 5
36289 Friedewald

Marktgemeinde Philippsthal
Schloß 1, Zimmer 225/226
36269 Philippsthal

Stadt Vacha
Bahnhofstraße 21, Zimmer 5
36404 Vacha

Stadt Werra-Suhl-Tal
Kirchstraße 9 - Bauverwaltung
99837 Werra-Suhl-Tal

während der dortigen Dienstzeiten. Eine Einsichtnahme ist nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.

Darüber hinaus werden Einzeltermine am

17.08., 18.08. und 19.08.2021

im Zeitraum von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
im Rathaus der Stadt Heringen (Werra),
Obere Goethestraße 17, 36266 Heringen (Werra)

angeboten, in denen Bedienstete des Amtes für Bodenmanagement Homberg (Efze) zur Erläuterung und für Auskünfte zur Verfügung stehen.

Aufgrund der Corona–Pandemie kann ein Gesprächstermin jedoch ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgen. Bei Interesse ist daher eine Voranmeldung mit Terminvereinbarung bei Frau Kaiser telefonisch unter 05681- 7704- 2265 oder per Email unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich.
Auf die aktuellen Pandemiebestimmungen zu den Abstands- und Hygieneregeln sowie zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes wird hingewiesen.

Datenschutz
Die Datenschutzerklärung für Verfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz kann im Internet unter der Internetadresse https://hvbg.hessen.de/datenschutz eingesehen werden.

Ansprechpersonen
Für aktuelle Rückfragen und weitere Informationen stehen folgende Beschäftigte des Amtes für Bodenmanagement Homberg (Efze) zur Verfügung:
Herr Fisahn              05681-7704-2266
Frau Kaiser               05681-7704-2265


Homberg (Efze), den 07.07.2021
Im Auftrag

      gez.                                                    (LS)

Fisahn, Verfahrensleiter

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.